Vesper im Cocktail-Lexikon


Nachzulesen war das Rezept des Vesper bereits in Ian Flemings Roman “Casino Royale”, in dem die Hauptfigur James Bond in eine schöne Frau namens Vesper Lynd verliebte und diesen Cocktail nach ihr benannte. Spätestens jedoch seit der Verfilmung des Romans 2006 hat sich dieser Bond-Cocktail zu einer Berühmtheit unter den Mix-Getränken entwickelt und ist in der Beliebtheitsskala weit nach oben geschossen. Er ist genau der richtige Drink für Leute, die einen leicht bitter-herben Geschmack bevorzugen.

Zubereitet wird der Vesper ganz nach guter alter Bondmarnier “gerührt - nicht geschüttelt”, damit der Drink klar bleibt. Er besteht aus 3cl Gin, 1cl Lillet Blanc Aperitif und 1cl Smirnoff Red Wodka. Die Zutaten werden miteinander verrührt und “on the rocks” in einem Martiniglas serviert. Passend zum schlichten und eleganten Stil von James Bond, wird bei diesem Cocktail üblicherweise auf dekorativen Cocktailglas-Schmuck verzichtet. Wenn man den Lillet Blanc mit Absinth ersetzt erhält man die Variante “Green Vesper”. Cheers, Mr. Bond !


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ