Schneemaß im Cocktail-Lexikon


Besonders bei den jungen Leuten im altbayrischen Raum ist die Schneemaß ein bekanntes und beliebtes Getränk und ein Beispiel dafür, dass man mit einem Maßkrug viel mehr anfangen kann als “nur” Bier daraus zu trinken. Ihren Namen verdankt die Schneemaß ihrem schaumig weißen Aussehen, das durch die spezielle Mischung der Zutaten erreicht wird. Der Alkoholgehalt dieser bayrischen Spezialität kann individuell durch die zugegebene Menge Schnaps angepasst werden.

Zunächst füllt man die gewünschte Menge Schnaps, hierfür kann sowohl Doornkaat als auch Wodka verwendet werden, in den Maßkrug ein. Die Menge sollte aber ein “Auge” des Maßkruges nicht überschreiten. Dann wird mit Sekt aufgefüllt, aber nur so viel, dass noch genug Platz für die Eiscreme bleibt. Nun wird der Krug noch mit 5-6 Kugeln Vanilleeis aufgefüllt und die Mischung dann vorsichtig durchgerührt, bis die Schneemaß ihr typisches Aussehen erhält. Dabei ist zu beachten, die Eiscreme langsam zuzugeben, da es sonst leicht überschäumen kann. Serviert wird die Maß üblicherweise mit mehreren dicken Strohhalmen. Als “Autofahrervariante” kann der Sekt auch durch Zitronenlimonade ersetzt werden.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ