Pimms No. 1 im Cocktail-Lexikon


Pimm's No. 1 wurde um 1840 vom Besitzer der Oyster Bar in London, James Pimm, erfunden und besteht aus Gin, Fruchtextrakten, Kräutern und Chinin. Heutzutage sollen nur sechs Leute das Rezept kennen, und die Zutaten werden so eingekauft, dass daraus das Rezept nicht ableitbar ist. Der Pimm‘s No 1 Cup ist ein frischer, spritziger Longdrink und ein Paradebeispiel dafür, wie eine einzige unscheinbare Zutat - in dem Fall die Gurkenschale - einen ganzen Drink beeinflussen und ihm das gewisse Etwas geben kann.

Der Pimm‘s No. 1 Cup wird in einem Glaskrug serviert und auch direkt in diesem zubereitet. Dazu gibt man zunächst 4-5 Eiswürfel in den Krug. Dann gießt man 5cl Pimm‘s No. 1 hinzu und füllt den Krug mit SevenUp auf. Diese Mischung nun vorsichtig umrühren. Zu guter letzt gibt man noch ein Stück Gurkenschale, eine Zitronenscheibe und eine Orangenschale mit in den Krug und serviert den Pimm‘s No. 1 Cup mit einem Trinkhalm. Variationen dieses Rezeptes sind der Pimm‘s No. 1 Rangoon, bei dem das SevenUp durch Ginger Ale ersetzt wird und der Pimm‘s Royal, bei dem anstatt SevenUp Champagner verwendet wird.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ