Lüttje Lage im Cocktail-Lexikon


Vor allem auf Volks- und Schützenfesten in und um Hannover ist dieser spezielle Getränke-Mix zu finden. Die Lüttje Lage ist eine Mischung aus dem speziellen obergärigen Lüttje-Lagen-Bier und Kornbrand. Schon seit Mitte des 16. Jahrhunderts war es Sitte zu einem Glas dieses speziellen Bieres auch ein Glas Kornbrand zu trinken. Und eben aus dieser Tradition entwickelte sich die Lüttje Lage. Eng verbunden mit dieser Tradition ist auch eine spezielle Trinkweise. Serviert wird die Lüttje Lage in zwei Gläsern, nämlich ein kleines niedriges Glas mit Lüttje-Lagen-Bier und ein Schnapsglas mit Kornbrand. Man nimmt das Bierglas zwischen Daumen und Zeigefinger, während Mittelfinger und Ringfinger derselben Hand das Schnapsglas halten. Dann werden die Gläser zum Trinken so angesetzt, dass das Schnapsglas über dem Bierglas liegt. So wird dann beides in einem Zug ausgetrunken.

Da es bei dieser Trinkweise selten ausbleibt, dass etwas Schnaps daneben geht, wurden im Laufe der Jahre sogar spezielle Lüttje-Lage-Schürzen entwickelt, die sich der Gast vor Genuss dieses extravaganten Getränks umlegen kann.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ