Long Island Iced Tea im Cocktail-Lexikon


Mit absoluter Sicherheit ein wahrer Dauerbrenner unter den hartgesottenen Cocktailfreunden ist der Long Island Iced Tea, der jedoch entgegen seines Namens keinerlei Spuren von erfrischendem Eistee aufweist. Vielmehr rührt die Namensgebung daher, dass dieses Getränk eine gewisse Farbähnlichkeit mit einem Eistee besitzt. Oftmals wird dieser hochprozentige Cocktail in einem Longdrinkglas serviert und erhält als Garnitur eine Zitronenscheibe und erfrischende Minzeblätter.

Zu seiner Zusammensetzung kann man erläutern, dass dieser auf der Basis mehrerer sehr hochprozentiger Komponenten basiert. So finden sich hier Rum, Wodka, Tequila, Gin und Triple Sec wieder, die ergänzt werden von Limettensaft und Orangensaft. Diese zahlreichen Komponenten werden in ein Glas mit Eiswürfel gegeben und mit Cola aufgefüllt. Hierbei fällt der Cola die entscheidende Rolle als Farbgeber zu. Ergänzend kann man anmerken, dass vielerorts auf den Orangensaft verzichtet wird und stattdessen einige cl an Zitronenlikör Anklang finden. Des weitern findet man hier auch oftmals eine optische Zweitteilung vor, die Alkohol von Saft und Cola mittels einer Orangenscheibe trennt.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ