Harvey Wallbanger im Cocktail-Lexikon


Ein Cocktail der allein aufgrund seiner fröhlichen quietschgelben Farbe bereits sehr ansprechend erscheint, ist der Harvey Wallbanger Cocktail, der zur Kategorie der Longdrinks gezählt wird. Allerdings muss man sagen, dass es dieses gelbe Früchtchen unter den Cocktails im wahrsten Sinne des Wortes faustdick hinter seinem fröhlichen Gewand treibt. Denn aufgrund seiner Zusammensetzung aus Galliano sowie Wodka, hält sich dieser Cocktail trotz seines beigefügten Orangensaftes mit seiner berauschenden Wirkung nicht zurück. Oftmals erhält man diesen Harvey Wallbanger auch statt mit Wodka mit aromatischen weißen Tequilla, wobei er dann in Fachkreisen als Freddy Fudpucker auf der Getränkekarte erscheint.

Passend zu jedem Anlass und somit ein Allrounder unter den Cocktails ist der Harvey Wallbanger. Er zeichnet sich durch seinen fruchtigen feinherben Geschmack aus. Man kann bei diesem leckeren, allerdings auch recht starken Cocktail durchaus sagen „Nomen est Omen“. Wer zu viele Harvey Wallbangers intus hat, kann schnell mal die Orientierung verlieren und gegen ein Wand laufen.

Serviert wird der Harvey Wallbanger üblicherweise in einem hohen Longdrinkglas, in dem er auch direkt zubereitet wird. Dazu gibt man als erstes einige Eiswürfel in das Glas und fügt 5cl Wodka hinzu. Anschließend wird der Wodka mit etwa 12cl Orangensaft, wenn möglich frisch gepresst, aufgegossen. Nun das ganze mit einem Barlöffel kurz verrühren. Zum Schluss noch 1cl Galliano vorsichtig darüber träufeln. Das hat den Effekt, dass der Cocktail eine wunderschöne marmorierte Optik erhält. Das Glas noch mit einer Orangenscheibe dekorieren und servieren. Alternativ kann anstatt des Galliano auch ein anderer Kräuterlikör verwendet werden.

Den aussagekräftigen Namen erhielt dieser Cocktail der Erzählung nach aufgrund der Begebenheit, dass ein Surfer aus Kalifornien nach einer Meisterschaftsniederlage dieses Getränk in rauen Mengen genoss. Aus Frust über die vorausgegangene Niederlage schlug dann der Surfer namens Harvey seinen Kopf mehrmals gegen eine Wand der Pancho Bar in Manhattan Beach. Zwar hat er diesen vermeintlichen Machtkampf ebenfalls verloren, jedoch prägte er mit dieser Aktion den heutigen Namen Harvey Wallbanger.

Rezept Harvey Wallbanger

  • 5 cl Wodka
  • 12 cl Orangensaft
  • 1 cl Galliano


Den Wodka und den Orangensaft in das Glas geben und mit dem Vanillelikör Galliano floaten (darüberfließen lassen). Harvey Wallbanger war ein amerikanischer Surfer, der jedoch nie so richtig erfolgreich war. Nachdem ihm bei einem Wettsurfen der erste Platz gelang, feierte er mit seinen Freunden eine ausgiebige Party. So mischten sie dem Screw Driver Cocktail noch etwas Galliano hinzu, da Harvey das Vanillearoma mag. Als Zubehör benötigen Sie u.a. ein kleines Longdrinkglas. Im Geschmack ist der Cocktail Harvey Wallbanger besonders fruchtig. Der Cocktail Harvey Wallbanger ist ein alkoholischer Cocktail. Als Dekoration wird eine Zitronenscheibe verwendet.





Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ