Grüne Wiese im Cocktail-Lexikon


Sofern man vom nachfolgend erklärten Cocktail zuviel genießt, muss man jedem Genießer nahe legen, dass dann vermutlich die namensgebende Farbe Grün vom bekannten Blau abgelöst wird. Dies ist jedoch generell bei jedem Cocktail so, und bildet auch bei der beliebten Grünen Wiese keine Ausnahme. Dennoch ist gerade dieser Longdrink besonders bekannt für seinen verursachenden "blauen" Körperzustand. Denn die Grüne Wiese zeichnet sich dadurch aus, dass man die Alkoholastigkeit meist zu spät erkennt, da der Geschmack vordergründig vom Orangenaroma dominiert wird und man so diesen Cocktail allgemein als äußerst "süffig" bezeichnen kann.

In ihrer Zusammensetzung besteht die Grüne Wiese aus Wodka, Blue Curacao, Sekt sowie Orangensaft, die in einem Shaker mit Eiswürfel gemixt werden. Durch das Zusammenspiel vom blauen Curacao sowie vom gelblichen Orangensaft entsteht die markante grüne Farbe des Cocktails. Hierbei muss man jedoch als Barkeeper darauf achten, dass der Orangensaft etwa 30 Prozent der Gesamtflüssigkeit beträgt, da ansonsten das gewünschte Farbergebnis nicht erreicht wird und auch das Aroma darunter leidet.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ