Glühmost im Cocktail-Lexikon


Dieses alkoholische Heißgetränk ist genau das richtige an kalten Wintertagen, um sich innerlich wieder aufzuwärmen. Besonders in Österreich und in Süddeutschland wird der Glühmost in der Vorweihnachtszeit oft und gerne getrunken und ist Teil des Pflichtprogramms beim Besuch des Weihnachtsmarktes oder beim Bummeln durch verschneite Einkaufspassagen.

Ähnlich wie beim Glühwein fügt man bei der Zubereitung dem Apfelmost mehrere Zimtstangen, Zitronenscheiben, Gewürznelken und Sternanis zu. Man gibt alles zusammen in einen großen Topf und erhitzt den Glühmost, der aber dabei keinesfalls zu kochen anfangen darf. Wer es gerne ein wenig süßer mag, kann den Glühmost noch mit Zucker oder auch Honig abschmecken. Serviert wird der Glühmost möglichst heiß in einer großen Tasse oder in einem Henkelglas. Nach einem romantischen Winterspaziergang im Schnee ist eine Tasse Glühmost das beste Mittel, um sich wieder wohlig warm zu fühlen.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ