Gin Fizz im Cocktail-Lexikon


Die Erfindung des klassischen Gin Fizz wird zwei französischen Barmixern zugeschrieben, die sich mit Fizzes ein Vermögen erschüttelt haben sollen. Der Gin Fizz ist ein spritziger, erfrischend-fruchtiger Cocktail, der zu jeder Tageszeit genossen werden kann. Nach dem Dinner gilt er allerdings als eher unpassend, da Fizzes eher in die Schiene der Aperitifs gehören. Der Geschmack des Gin Fizz steht und fällt mit dem frischen Zitronensaft, der Qualität des Gins und der Dauer des Shakens. Nur mit frischem Zitronensaft und durch langes Shaken erhält der Drink nachher die seidige Trübe und die leichte Schaumkrone.

Zur Zubereitung eines Gin Fizz gibt man 4cl Gordon‘s London Dry Gin, 2cl Zitronensaft, 1cl Zuckersirup und 4-5 Eiswürfel in einen Cocktailshaker. Anschließend den Shaker in ein Küchentuch wickeln und kräftig und lange, mindestens 1-2 Minuten, shaken. Das Tuch ist danach am Shaker festgefroren. Dann wird der Inhalt des Shakers in ein mit trockenen Eiswürfeln gefülltes Longdrinkglas abgeseiht und mit kaltem Soda aufgefüllt. Zum Schluss vorsichtig einmal umrühren. Der Gin Fizz wird üblicherweise mit Trinkhalm serviert.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ