Columbia im Cocktail-Lexikon


Der Columbia ist ein besonders aromatischer Cocktail, der aufgrund seiner farblich abgesetzten Nuancen an die kolumbianische Flagge erinnert. Diese optische Dreiteilung wird durch das aufeinander folgende sorgsame Einschütten der einzelnen Komponenten erreicht. Dieses Einschenken erfolgt bei allen farblich abgesetzten Cocktails zumeist über einen Teelöffel, da so das Vermischen der einzelnen Flüssigkeiten ausgeschlossen oder verringert wird. Daher besitzt auch der Columbia eine optische Dreiteilung in den Farben Gelb, Rot und Blau. Geschmacklich setzt sich dieser Longdrinkcocktail aus Wodka, Blue Curacao, Grenadine-Aroma sowie Orangensaft zusammen. Hierbei kann man anmerken, dass als erstes der Grenadinesirup Einzug erhält, der Orangensaft anschließend folgt und als letzte oberste Schicht der Curacao bedächtig eingeschenkt wird. Diese Bestandteile werden dann noch durch einen Spritzer Zitronensaft aromatisch abgerundet und zumeist mit einer kleinen Fruchtgarnitur serviert. Aufgrund seiner milden Süße und den fruchtigen Elementen ist dieser Cocktail wohl einer der beliebtesten und wird sowohl in seinem Ursprungsland als auch in europäischen Gefilden sehr gerne genossen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass er auf nahezu jeder Getränkekarte Einzug erhielt.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ