Cocktailbar im Cocktail-Lexikon


Der Cocktail ist immer begleitet von einer ganz besonderen Stimmung. Sie hat etwas Elegantes und Entspannendes zugleich. In einer Cocktailbar ist es niemals so laut wie in einer Bierkneipe und doch nicht so steif, wie in einem Nobelrestaurant.

Gut gekleidete Damen oder Herren, die Barmixer, bereiten mit gekonnten Bewegungen die köstlichsten Getränke zu. Manche Barmixer haben sich auf das Flairbartending spezialisiert und sind Akrobaten im Umgang mit Flaschen. Sie jonglieren, zeigen kleine Tricks und bereiten besonders künstlerische Cocktails zu.

Während in kleinen Cocktailbars in der Regel nur eine Person hinter der Bar arbeitet, verfügen große Bars über einen entsprechend größeren Personalstamm. Die Aufgaben sind genau definiert. Es gibt einen Bartender, der für den gesamten Barbereich verantwortlich ist, den für den Ausschank zuständigen Barkeeper und den Barmixer, der die Cocktails zubereitet.

Die Präsentation des Cocktails ist sehr exquisit. Er wird in ausgewählten Gläsern und immer mit einer Dekoration und einer speziellen Cocktailserviette serviert.

Die Einrichtung einer Cocktailbar ist eine Mischung aus gemütlicher Eleganz. Der Cocktail-Sessel ist ein Beispiel dafür, wie sehr sogar ein Einrichtungsstil durch diese Stimmung geprägt wurde.

Der Genuss des Cocktails ist ohne Musik kaum denkbar, aber auch die Musik muss zum Cocktail passen. Meist sind Piano und Saxophon die bestimmenden Instrumente, also eher jazzige Klänge. Aber auch karibische Rhythmen und der klassische Swing passen sehr gut zu dieser Stimmung.

Die Cocktailparty hat sogar ihr eigenes Kleid erhalten, das Cocktailkleid. Es wurde in den 20er Jahren von Coco Chanel entworfen und ist in seiner eigentlichen Form bis heute erhalten geblieben. Es ist weniger aufwändig, als ein Abendkleid, trotzdem eleganter und femininer, als die Tageskleidung.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ