Brandy Alexander im Cocktail-Lexikon


Ein Klassiker unter den Cocktails ist der Brandy Alexander, der zur Gruppe der Digestif gezählt wird. Angeblich wurde er 1922 in London das erste mal kreiert anlässlich der Hochzeit von Prinzessin Mary und Lord Lascelles. Seitdem hatte er bereits Auftritte in mehreren Hollywoodfilmen und fand viele Liebhaber unter der internationalen Prominenz. So waren John Lennon und Ringo Starr beispielsweise bekennende Brandy Alexander-Genießer. Auch heute noch ist er aufgrund seines fein abgerundeten Aromas sehr beliebt und wird vornehmlich spätabends gemütlich an der Bar genossen.

Um einen Brandy Alexander zuzubereiten, gibt man etwas Eis in einen Cocktail Shaker. Dann befüllt man den Shaker mit 2cl Crème de cacao brown, 2cl Sahne und 4cl Hennessy. Alternativ für den Hennessy kann auch jeder andere Cognac verwendet werden. Das ganze wird dann etwa 20 Sekunden lang gut geschüttelt. Zum Servieren gießt man die so entstandene Mischung in eine vorgekühlte flache Cocktailschale und streut eine Prise Muskat darüber, was dem Brandy Alexander den letzten Schliff verleiht.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ