Bloody Brain im Cocktail-Lexikon


Der schaurige Name dieses Cocktails sollte einen keinesfalls davon abhalten, ihn einmal zu probieren. Entgegen seiner Bezeichnung schmeckt er nämlich überaus lecker und besticht durch sein extravagantes exotisches Aroma. Sowohl durch seinen Namen als auch durch sein leicht gruseliges Aussehen ist er perfekt geeignet für Faschingsfeiern oder Halloweenpartys. Die Zutaten werden nämlich vorsichtig so übereinander geschichtet, dass sein Aussehen einem “blutigen Gehirn” gleicht.

Zubereitet wird der Bloody Brain Cocktail in einem hohen Sektkelch, der als erstes mit 3cl Amaretto befüllt wird. Dann werden 4cl Absinth vorsichtig mit Hilfe eines Barlöffels sanft am Rand des Sektkelches eingefüllt. Somit entstehen die ersten beiden Schichten. Genauso wird mit der nächsten Zutat, 3cl Baileys, vorgegangen. Dieser bleibt jedoch nicht als dritte Schicht auf dem Absinth sondern vermischt sich in Flocken mit ihm, so dass der optische Eindruck einer Gehirnmasse erregt wird. Zum Schluss wird auf selbige Art und Weise eine letzte Schicht mit 1cl Grenadine auf die Mischung gegeben, welche das Gehirn “blutig” erscheinen lässt. Ein äußerst extravaganter Drink, der Ihre Gäste sicher begeistern wird.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ