Apfelstrudel im Cocktail-Lexikon


Der Name Apfelstrudel ist eigentlich viel zu plump, denn dieser erlesene Champagnercocktail besteht nur aus feinsten Zutaten. Sein fruchtig-spritziges, aber nicht zu saueres Aroma macht ihn zu einem echten Allrounder, der zu jedem Anlass passend ist und aufgrund seiner ansprechenden tiefroten Farbe ist er garantiert der Hingucker auf jeder Party.

Die Zubereitung des Apfelstrudel erfolgt in einem Cocktailshaker, in den als erstes ein paar Eiswürfel gegeben werden. Dann fügt man 2cl Wodka, 2cl Honiglikör, 2cl Vanillesirup, 3cl naturtrüben Apfelsaft und 3 oder 4 pürierte Brombeeren hinzu. Diese Mischung wird nun ca. 20 Sekunden lang kräftig geshakt. Um die kleinen Kerne von den Brombeeren zu entfernen wird der Drink anschließend durch ein Barsieb in ein geeistes Cocktailglas geseiht. Zum Schluss fügt man noch einen Eiswürfel hinzu und füllt das Glas mit einem Schluck Champagner auf. Durch die Berührung des Champagners mit der Fruchtsäure schäumt der Inhalt kurz kräftig auf und verleiht dem Apfelstrudel einen atemberaubenden Look. Den perfekten Abschluss bilden noch eine auf einen Zahnstocher gesteckte Brombeere und eine Apfelscheibe als Dekoration des Glases.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ